Die Aufgaben der modernen Stadtgesellschaft werden täglich komplexer.
Wir stellen uns diesen Herausforderungen und brechen in sicheren Fahrwassern zu neuen Ufern auf.
Immer im Blick: Unsere Heimatstadt Ulm. Ein faszinierendes Ufer am europäischen Flusslauf der Donau.

Haben Sie Ideen und Wünsche für die Gestaltung unserer Stadt?
Wir freuen uns über ihre Vorschläge und Rückmeldungen!
 



Presse und Newsletter
Ein Fasnets-Gedicht von Hans-Walter Roth

In unserem Gemeinderat
sich Stadtrat nennt nach Ulmer Art,
da scheint so ab und zu zudem
nicht immer alles klar zu gehn.

 

Presse und Newsletter
Einladung zum Dialog

Wir bauen um. Aus unserem Fraktionszimmer wird eine "Gedankenfabrik". Ein heller freundlicher Raum für viele neue Ideen und hoffentlich spannende Diskussionen. Am ersten Montag des Monats wird es hier künftig eine „Ulmer-Stunde“ geben, in der wir Sie ganz herzlich einladen, sich mit uns auszutauschen.



 
22.02.2018 | Barbara Münch
Gut zu Wissen. Gut für Ulm.
Durch den Wegfall der DING-Karte ist der Kauf von Fahrkarten ohne die Nutzung eines Smartphones schwieriger geworden.Eine Möglichkeit wurde aber bisher wenig diskutiert: Tagestickets könnten bereits einige Tage vorher an verschiedenen Vorverkaufsstellen erworben werden.
weiter

20.02.2018 | Barbara Münch
Gut zu Wissen. Gut für Ulm.

Immer wieder erreichen uns die Beschwerden von Ulmer Bürgern, die eine zunehmende Vermüllung beklagen. Auf der Straße und in den Grünanalagen findet sich alles - von Zigarettenkippen bis zu Hausmüll. In Ulm gibt es einige Maßnahmen dem entgegen zu wirken wie die Müllpaten und die jährliche Putzete, die von der EBU veranstaltet wird. Aus unserer Sicht ist das aber noch nicht ausreichend.

weiter

20.02.2018 | Barbara Münch
Gut zu Wissen. Gut für Ulm.
Die Aufgaben im Bereich Sicherheit und Ordnung haben weiter zugenommen. Deshalb stehen wir hinter allen Maßnahmen, die dazu dienen die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Stadt Ulm weiter zu intensivieren.
weiter

20.02.2018 | Bertram Holz
Zahlreiche Baustellen am Eselsberg zeugen von einer dynamischen und nachhaltigen Entwicklung des Eselsberg, so der Bau der Straßenbahntrasse im Mähringer Weg, die Abrissarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Hindenburgkaserne wie der Ausbau der Fernwärmeversorgung im Bereich des Weinbergwegs. Die vielen gleichzeitigen Bautätigkeiten stellen die Bürger/innen vor große Herausforderungen und sorgen verständlicherweise mitunter für Verdruss, vor allem in Stoßzeiten.
weiter

25.01.2018
Zu Besuch in Ludwigsburg

Ulm und Ludwigsburg haben vieles gemeinsam:
Beide sind prosperierende Städte vergleichbarer Größe. Jeweils ausgestattet mit sehr guten Basketballmannschaften, die in der ersten Bundesliga spielen. Beide Städte verzeichnen steigenden Wohnbedarf. Hierfür hat Ludwigsburg ein neues Wohngebiet erschlossen, von dem wir Ulmer noch lernen können.

weiter

08.01.2018
Artikelbild
Foto: Stadt Ulm
Wegen der innovativen Schutzwand im Wiblinger Landschaftsschutzgebiet müssen nun keine Bäume gefällt werden.
Im Bauausschuss wurde diese Art von Lärmschutz beantragt und ausdrücklich gelobt. Die Lärmschutzwelle ist teurer als eine Rodung. Allerdings konnte so erhaltenswerter Baumbestand gerettet werden.

weiter

03.01.2018
Artikelbild
DING-Card; Foto: Schwäbische Zeitung
CDU und GRÜNE stellen Eilantrag
In den letzten Wochen haben wir zahlreiche Gespräche geführt, um mögliche Lösungen für eine Weiternutzung der DING-Card bzw. eine Nutzung der SWU-Schwabencard oder einer neu einzuführenden „DING-Card 2.0“ zu finden. 

Vor diesem Hintergrund haben wir Ende Dezember einen Eilantrag gestellt. Merh dazu hier:
weiter

28.12.2017

Der letzte Antrag der CDU-Fraktion für 2017 soll darauf abzielen die Lärm- und Immissionsbelastungen in Ulm zu reduzieren. Auch möchten wir das  bürgerschaftliche Engagement zum diesem Thema fördern, sowie zum Thema sensibilisieren. Aber auch entsprechende Handlungen die uns bezüglich der küftig anfallenden Lärm- und Immissionsbelastungen in Ulm noch bevorstehen könnten, wären dadurch besser zu rechtfertigen und für den Bürger nachvollziehbar.

weiter

15.12.2017
CDU-Haushaltsrede
5  Jahre Synagoge - die Fertigstellung der Tora Rolle und Ihre feierliche Einbringung am 1. Advent unter Anwesenheit von einem halben Dutzend Rabbinern und mehr als 100 Mitglieder der jüdischen Gemeinde. Das war einer der Höhepunkte des zurückliegenden Stadtjahres. Ein starkes Bild der kulturellen Vielfalt und des guten Zusammenlebens im Ulm des 21.JH.

Die gesamte Haushaltsrede finden Sie unter folgendem Link:
weiter

07.12.2017
Die Schaffung von weiteren Kitaplätzen und die Sanierung von Schulen sind Themen, die in den letzten Gemeinderatssitzungen diskutiert wurden.

Kindertageseinrichtungen: Die Stadt Ulm will mit der Ausbauoffensive 2, die über 30 Kitagruppen beinhaltet, den immer noch steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen der 1-3 und der 3-6 Jährigen decken. Stadträtin Dr. Karin Graf bekräftigt: Wir haben schon länger den wachsenden Bedarf an Betreuungsplätzen gesehen und freuen uns, dass die Verwaltung dieses Thema jetzt angeht, denn wir wollen den Eltern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen.

weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Ulm  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.36 sec. | 68606 Besucher