Neuigkeiten

10.12.2018, 16:02 Uhr

Fachkräftemangel entgegen wirken - Wiedereinstieg in den Beruf unterstützen

Antrag vom 10.12.2018


Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch,
 
wie wir gehört haben, will die IHK Ulm die Trägerschaft für die Kontaktstelle Frau und Beruf nicht mehr verlängern. Die Kontaktstelle Frau und Beruf besteht seit fast 10 Jahren und wird im Rahmen des vom Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg ausgeschriebenen Programmes gefördert. Aufgabe ist einerseits die Beratung von Frauen beim Wiedereinstieg in den Beruf und andererseits die Sensibilisierung der Unternehmen für die Bedürfnisse von Arbeitnehmerinnen mit dem Ziel dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Wir halten diese Aufgaben für sehr wichtig und beantragen deshalb, zu prüfen, ob die Stadt als Träger in Frage kommt. Außerdem bitten wir darum, dass die Stadt im Gespräch mit anderen möglichen Partnern eine Lösung entwickelt, damit diese wichtige Einrichtung für die Region nicht verloren geht.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Für die CDU-Fraktion

Barbara Münch und Dr.Karin Graf