Neuigkeiten

28.05.2019, 10:49 Uhr

Bankraub in Wiblingen

Antrag vom 28.05.2019


Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch,

Bürger und Besucher unserer Stadt berichten aufgeregt, dass im Gögglinger Wald, angrenzend an  den Wiblinger Hart, in den letzten Tagen neun Ruhebänke spurlos verschwunden sind. Sie baten mich als ihren Wiblinger Vertreter im Gemeinderat und der RPG der Sache unverzüglich nachzugehen.
Eine sofortige eigene Überprüfung bestätigte den Vorfall. Im Ortstermin zeigte sich, dass allein drei Bänke auf der Strecke zwischen Ziegelhütte und Walter´s Hofladen entfernt wurden. Lediglich der gelbe Schotter, ein Gestein der schwäbischen Alb, ist noch vorhanden. Beweisfotos (Abb. 1 und 2) sind) ist beigefügt.
Frische Reifenspuren weißen darauf hin, dass die recht schweren Holzteile mit einem Kleinlaster abtransportiert wurden, ich habe mir erlaubt, die Reifenabdrücke im Rahmen der Spurensicherung mit der Kamera zu dokumentieren (Abb. 3). Zeugen berichten von einem grauen Fahrzeug mit Ulmer Nummer.
Merkwürdig, dass im gleichen Areal drei der ursprünglichen neun Bänke wieder aufgetaucht sind, jetzt aber an einer ganz anderen Stelle. Ohne Sicht auf Wald und Flur, jeweils in neuem Kiesbett. Keiner weiß warum, andere wissen noch weniger.
Der Gögglinger Wald ist ein wertvoller Ruhepol im Ulmer Süden. Er erfreut sich großer Beliebtheit bei unserer Bevölkerung. Er ist Erholungsgebiet und Treffpunkt für Jung und  Alt, mit und ohne Hund, besonders aber die Bewohner des Behindertenheims wissen ihn zu schätzen. Mit Recht kam auch von dort der erste Protest.
Ich bitte Sie daher, sehr geehrter Oberbürgermeister, möglichst zeitnah festzustellen, wer für diesen Frevel verantwortlich.
Der Wahlkampf ist gelaufen, überflüssige Anträge haben das Rathaus überschwemmt, jetzt ist es der Zeit wieder zu unseren eigentlichen Aufgaben zurückzukehren. Vielleicht lösen wir den Fall der verschwundenen Ruhebänke gemeinsam.

Mit freundlichem Gruß
Im Namen der CDU Fraktion
DR.Hans-Walter Roth