Neuigkeiten

22.12.2023, 15:37 Uhr

Verkehrsprobleme Tannenplatz Wiblingen

Antrag vom 22.12.2023

 

Der Antrag im Wortlaut: 


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch,
 
die Bauarbeiten am Wiblinger Ring sind zu Ende. Ein Lob an den Baubürgermeister, er hat nicht nur bezüglich dem Zeitplan sondern auch beim Ausmaß Wort gehalten. Eine echte Punktlandung, das kann nicht jeder.
Dennoch gibt es zwei Kritikpunkte, sie gilt es zu lösen. So ist der erst vor 21 Tagen angebrachte Zebrastreifen am Tannenplatzzentrum bereits defekt, hat sich aufgelöst, bildet Blasen oder fehlt bereits ganz. Die gelben Plastikbahnen wirken so, als seien sie vom Mottenfraß ergriffen, von dem inzwischen auch ni Wiblingen aktiven Biber angenagt oder von einem bissfreudigen Marder zerlegt worden. Der neue Überweg war für die Ewigkeit gedacht, ist aber schon Schrott noch bevor unser Finanzbürgermeister die Rechnung für die Klebestreifen auf dem Tisch hat.
Ich denke, hier ist ein deutliches Monitum seitens unseres Oberbürgermeisters angezeigt.
Ein zweites Problem ergibt sich für die Rettungsdienste, den Notarzt und die Feuerwehr. Die neue Fahrbahn wurde dort nicht ganz ohne den Hintergedanken an eine Verkehrsberuhigung auf eine Fahrspur eingeengt. Ein neuer Mittelstreifen verhindert auf 60 Meter einen Spurenwechsel. Wenn der Bus z.B. der Linie 4 am Tannenplatzzentrum hält, blockiert er den laufenden Verkehr ni Richtung Tannenhof, da die Fahrgäste zugleich das neue Recht des Zebrastreifens genießen wollen, blockieren minutenlang sie die Abfahrt für den Bus. Eigentlich wäre das kein Problem wenn nicht, wie schon passiert, hierdurch die Rettungsfahrzeuge, mit Blaulicht und Martinshorn ni der Schlange eingeklemmt, auch blockiert würden. Und wenn in der gleichen Reihe sich dann
noch ein weiterer Bus entleert, kann es bis zu 7Minuten dauern, bevor die Fahrbahn wieder freigegeben wird.
Diese Zeit ist für den Einsatz verloren.
Es wird daher gut sein, hier möglichst rasch einen Lösungsvorschlag zu erarbeiten. Eine Haltebucht für die Busse wäre die Lösung.

Im Namen der CDU/UfA-Fraktion
Hans-Walter Roth