Neuigkeiten

04.05.2021, 08:57 Uhr

Halte- und Wendemöglichkeit Grundschule Eichenplatz

Antrag vom 04.05.2021


Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

kürzlich haben Anwohner zahlreiche Unterschriften und einen Brief an die Verwaltung übergeben, bei dem es um den Zufahrtsverkehr zur Grundschule Eichenplatz geht.

Die Stadtverwaltung plant einen "Minikreisel" und hat einen Platz für eine Elternhaltestelle eingerichtet, um so den Verkehr zu regulieren. Die Anwohner halten diese Maßnahmen nicht für effektiv, sondern würden es bevorzugen, wenn an der Einmündung des Eichenhangs zur Heidenheimer Straße eine Halte- und Wendemöglichkeit geschaffen wird.

Wir halten diese Idee für sinnvoll und beantragen zu prüfen, ob diese Stelle dafür geeignet ist und welche Kosten damit verbunden wären. Von diesem Punkt hätten die Schulkinder mehrere Möglichkeiten zur Schule zu laufen. Wir bitten auch diese auf Machbarkeit zu prüfen.

Wichtig ist dabei natürlich auch, dass die Erreichbarkeit zu Fuß mit den Planungen für den Neubau der Grundschule insbesondere in auf welcher Seite Hauptzugang entstehen wird, koordiniert werden.

Generell ist es aber natürlich auch unser Ziel, dass mehr Schulkinder den Weg zur Schule zu Fuß zurücklegen. Denn die Bewegung tut den Kindern gut. Auch würde sich der Bring- und Holverkehr reduzieren. Deshalb beantragen wir, dass Kontakt mit der Schule aufgenommen wird, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen und Möglichkeiten zu erörtern, wie sie dabei unterstützt werden können, dass die Kinder zur Schule laufen. Dabei denken wir an die Bildung von Gruppen von Kindern, die gemeinsam zur Schule gehen, an das Konzept der "Laufbusse" (mehr Infos auf der Webseite des VCD) oder Erwachsene Begleiter. Auch Fragen der Schulwegsicherheit könnten dabei geklärt werden.                                                                                                                                          

Mit freundlichen Grüßen

Für die CDU/UfA Fraktion

Barbara Münch