Neuigkeiten

14.01.2020, 09:44 Uhr

Zukunft des Hbf-Gebäudes

Antrag vom 14.01.2020


Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
das Gebäude des Ulmer Hauptbahnhofes ist ein Bestandteil der Mobilitätsdrehscheibe des Oberzentrums Ulm. Es ist das Zugangsportal zur attraktiven Ulmer Innenstadt!
 
Am Beginn der Neubaustrecke muss eine hochmoderne städtebauliche Lösung realisiert werden, die den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts entspricht und der Funktionalität als Mobilitätdrehscheibe und Herz des künftigen regionalen S-BahnSystems gerecht wird. Ulm braucht einen durchgehend barrierefreien und attraktiven Zugang zu den Gleisen sowie ein Bahnhofsgebäude, welches einer Großstadt würdig ist. Bereits vor einigen Jahren hat der zuständige Ausschuss den Linzer Hbf besichtigt und für gutes Vorbild für Ulm befunden.
 
Es gilt daher, zu klären, wie diese Lösung bezüglich Ulm aussehen kann und welchen Beitrag die DB AG, das Land und gegebenenfalls der Bund zu leisten bereit sind und natürlich auch, wie stark sich die Stadt engagieren soll. Wir beantragen daher eine Klausur des zuständigen Ausschusses zur Zukunftsentwicklung am Hauptbahnhof. Angesichts der Bedeutung des Projekts sollten wir uns die Zeit nehmen.
 
 
Mit freundlichen Grüßen

Für die

CDU/UfA-Fraktion   Dr.Thomas Kienle
SPD-Fraktion          Martin Rivoir
Grüne-Fraktion       Dr.Richard Böker
FWG-Fraktion         Reinhold Eichhorn